top of page

Red Velvet Kekse // Friday Night Funkin'


Heute hab ich mal wieder nicht viel zu sagen, sondern lasse euch lieber mein Video anschauen, denn da plappere ich mal wieder vor der Kamera. Doppeltes Gerede braucht niemand, deshalb: Viel Spaß mit meinem neusten Rezept und dem musikalischen Wahnsinn Friday Night Funkin'. Es hat als simples Rhythmusspiel im Browser angefangen, aber entwickelt sich gerade danke einer extrem erfolgreichen Kickstarter-Kampagne in etwas viel größeres. Ach ja, für alle die keine Ahnung was Red Velvet sein soll, dass ist eine amerikanische Geschmacksrichtung bei Kuchen und Gebäck. Ihr könnt euch das wie eine Mischung aus Schokolade und Vanille vorstellen und in Kuchenform kommt meistens noch eine saure Note durch Buttermilch hinzu. Super lecker, auch wenn die Farbe eigentlich nur Show ist!


 

125g Butter (Zimmertemperatur)

75g Brauner Zucker

75g Zucker

1 Ei

5g Vanilleextrakt

250g Mehl

15g Kakaopulver

6g Backpulver

2g Natron

5 g Salz

50 g Macadamianüsse

100 g Weiße Schokolade

Rote Lebensmittelfarbe(Gel)

  • hackt die Schokolade und die Macadamianüsse

  • gebt Butter und Zucker in eine Schüssel und rührt sie cremig

  • gebt das Ei und Vanille dazu und vermischt alles

  • rührt rote Lebensmittelfarbe in den Teig, bis er leuchtend rot ist

  • gebt Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Backpulver und Salz dazu und mixt

  • knetet die Schokolade- und Macadamia-Stückchen in den Teig

  • teilt den Teig durch acht

  • rollt aus jedem Stück zwei gleichgroße Kugeln

  • lasst den Keksteig für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen

  • Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 ° C vor

  • holt acht Kekskugeln aus dem Kühlschrank

  • platziert sie mit Abstand zueinander auf einem Backblech mit Backpapier

  • backt die Kekse für 10 Minuten(weicher Kern) oder 14 Minuten (knuspriger)

  • drückt sie nach der Hälfte der Zeit flach, wenn ihr ein flacheres Ergebnis wollt

  • lasst die Kekse mindestens 30 Minuten abkühlen

  • backt die anderen acht Kugeln oder friert sie für ein anderes Mal ein

  • Guten Hunger!


0 Kommentare

Comentarios


bottom of page